alle News / Volkswagen

VW überrascht mit neuem VW Bulli! “Retro” powered by “elektro” und Vergangenheit trifft Zukunft!

Volkswagen interpretiert die kompakte Ur-Form der 1950 entstandenen automobilen Legende neu und stellt auf dem Genfer Auto-Salon 2011 eine elektrisch angetriebene Konzeptstudie vor, die – so hoffen wohl viele – möglichst bald Realität werden könnte.

Bereits 2001 gab es Bestrebungen den guten alten Bulli neu aufzulegen. Der sogenannte Microbus wurde jedoch nie Realität. Der neue Bulli überrascht nicht nur mit einer sehr gut gelungen Neuinterpretation und kultiger Zweifarbenlackierung, er bringt auch überdurchschnittliche Eckdaten für  Elektroautos zu Tage.

Bildquelle: Volkswagen Deutschland

Das Zero-Emission-Vehicle wird von einem 85 kW (114 PS) starken Elektromotor an der Vorderachse angetrieben, liefert 270 Nm und die Lithium-Ionen-Batterie soll immerhin eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern mit einer Batterieladung ermöglichen. Natürlich ist die Reichweite des 40 kWh-Akku-Packs so wie bei Benzinautos von der individuellen Fahrweise abhängig – die beinahe stigmatisierten 150 km Reichweite anderer Herrsteller würde man jedoch hiermit weit überbieten. Mit einer speziell für Elektrofahrzeuge ausgelegten „Stromzapfsäule” ist der Bulli unter einer Stunde wieder aufgeladen. In 11,5 Sekunden beschleunigt der neue Bulli von 0 auf 100 km/h; bei 140 km/h erreicht der Volkswagen die Höchstgeschwindigkeit, die dann elektronisch abgeregelt wird.

Außen hui – innen hui!
Natürlich ist für uns Elektroauto-Liebhaber der verbrennungsfreie Antrieb das größte Highlight, aber für Leute, die ihr Auto nicht nur brauchen, um in die Arbeit zu kommen, hat der Bulli noch weit mehr zu bieten.

Der Innenraum wird durch das Panoramadach bei Tag lichtdurchflutet, eine durchgehende Sitzbank vorne bringt Busfeeling im Frontbereich und Platz für 6 Leute insgesamt. Beifahrer- und Mittelplatz (2/3) der vorderen Sitzbank lassen sich klappen; die Rücksitzbank kann komplett umgeklappt werden. Bei umgeklappter Rücksitzbank erhöht sich das Ladevolumen auf bis zu 1.600 Liter. Das beste für Spontancamper ist jedoch, dass die Sitzanlage mit wenigen Handgriffen in eine großzügige Liegefläche für 2 Personen verwandelt werden kann.

Als Draufgabe sozusagen trifft auch das Info- und Entertainment-System den Puls der Zeit. In der Mittelkonsole dient ein herausnehmbares iPad als multifunktionaler Touchscreen. Parallel zu den internetbasierten iPad-Applikationen und der Mediathek lassen sich hiermit Funktionen wie die Bluetooth-Freisprecheinrichtung und das Navigationssystem steuern. Direkt in die iPad-Halterung integriert sind die Bedienelemente der Klimaanlage sowie der zentral angeordnete Warnblinkschalter.

Bildquelle: Volkswagen Deutschland

 

Fazit: Ein meiner Meinung nach wirklich gelungene Konzeptstudie, von der man wirklich nur hoffen kann, dass sie nicht im Wolfsburger Automuseum verschwinden wird, sondern dass sie den Weg auf unsere Straßen finden wird. Persönlich würde ich mir noch etwas größere Abmessungen wünschen, eine 60 kWh-Batterie und statt den normalen Hintertüren wären gerade beim Campen Schiebetüren vielleicht die bessere Wahl.

Gäbe es eine Abstimmung im Internet, so würden wohl die meisten VW-Autoliebhaber für “Wolfsburg – ja – bitte produzieren” plädieren. Also, … liebe Wolfsburger – wir warten!

9 Kommentare

  1. Der ist wirklich süß! Vor allem die 2 verschiedenen Farben, das große VW-Zeichen und ich hätte damit einen driftigen Grund, mir endlich ein iPad anzuschaffen!! :-)

  2. Pingback: Elektroautos haben keinen Auspuff – und das ist gut so! | Elektroauto-Infos • Neuigkeiten und Informatives aus Österreich rund um das Thema Elektromobilität

  3. Rainer Parau says:

    Oh mein Auto, “Ohhh ohohohohoh wann kommst duuuu?” – Ich warte-

  4. Pingback: my1.ECAR: Abschied nehmen vom Caddy-Shaddy

  5. Pingback: Ab 15. Jänner steht VW auch in Österreich unter Strom: Marktstart des e-up! -

  6. Pingback: Der neue VW Bulli mit E-Antrieb - kommt er, kommt er nicht, kommt er, kommt er nicht . . . ? -

  7. Anonymous says:

    le bulli électrique ou rien, quand on roule en électrique on ne peut plus revenir en arrière (essence)

  8. Anonymous says:

    j’ai hate de voir le bulle électrique sur la route silence total inodore plus de pollution et 300km LE REVE GG.

  9. Pingback: Neuestestes bei der elektromobilität Seite 23 : So ein Blödsinn Es stehen daheim: Ein VW Golf 4 1.9 TDI 90...