alle News / Ladestationen

Hubject und Hrvatski Telekom kooperieren – Anbieter-übergreifendes Laden möglich

Pressefoto_HT_Hubject

HT Ladestation mit intercharge-Symbol  Foto: Hubject

Hrvatski Telekom, der führende Telekommunikationsanbieter und größte Ladestationsbetreiber der Adria-Region, und die Hubject GmbH haben gestern ihre Kooperation bekannt gegeben. Damit entsteht ein flächendeckend anbieterübergreifendes Ladenetzwerk in Kroatien.

Das Berliner Joint Venture Hubject vernetzt mit dem intercharge-Netzwerk heute mehr als 55.000 Ladepunkte von 280 Unternehmen aus 24 Ländern in Europa, Asien und Ozeanien. Durch die Kooperation mit Hrvatski Telekom erhalten Kunden aller Fahrstromanbieter des intercharge-Netzwerks Zugang zu den Ladestationen in Kroatien. Künftig können die Ladestationen mit einer Vielzahl von Lade-Apps und RFID-Karten von internationalen Energielieferanten, Automobilherstellern und Mobilitätsanbietern aus dem intercharge-Netzwerk aktiviert werden.

Die Partnerschaft belegt das große Interesse Kroatiens an innovativen Ladelösungen und die Bereitschaft, Elektromobilität in der Region voranzubringen. So wird ein kundenfreundliches Ladenetzwerk für einheimische sowie internationale Elektroautofahrer erschaffen.

“Wir freuen uns über den Zuwachs mit Hrvatski Telekom als ersten kroatischen Partner in der intercharge-Familie. Elektroautofahrer, die Verträge mit unseren Fahrstromanbietern geschlossen haben, können jetzt pünktlich zur Ferienzeit beispielsweise aus Deutschland oder Italien über Österreich in Richtung kroatische Adria-Küste aufbrechen und bedenkenlos laden“, sagt Thomas Daiber, CEO von Hubject GmbH.

Ab Juli profitieren alle Hubject Partner-Kunden vom größten Ladenetzwerk Kroatiens.

HT setzt damit ein Zeichen für die Weiterentwicklung des Kundenerlebnisses für Elektroautofahrer in der gesamten Adria-Region und fördert das grenz- sowie anbieterübergreifende Laden. Durch den Beitritt zum intercharge-Netzwerk geht Hrvatski Telekom zeitgleich den nächsten Schritt in Richtung Premium Ladelösungen für Bestands- und Neukunden der Deutschen Telekom.

„Als regionaler emobility Marktführer ist es unser Privileg, aber auch unsere Verpflichtung, die Hubject intercharge-Funktionalität in unser Netzwerk einzubringen, primär um eRoamern die Möglichkeit zu geben, ihren Aufenthalt in Kroatien während der bevorstehenden Urlaubssaison zu genießen, aber auch um die Grundlage für unsere Kunden zu schaffen, das dichte Netzwerk, an Ladestationen in Westeuropa zu nutzen.“, fügt Dino Novosel an, Projektleiter bei Hrvatski Telekom.

Über Hubject

Die Hubject GmbH wurde 2012 von führenden Unternehmen der Energie-, Technologie- und Automobilbranche gegründet. Gesellschafter sind die BMW Group, Bosch, Daimler, EnBW, innogy, Siemens und die Volkswagen-Gruppe. Mit ihrer eRoaming-Plattform vernetzt Hubject Ladestationsbetreiber und Fahrstromanbieter, um Elektroautofahrern einen einfachen und kundenfreundlichen Zugang zur Ladeinfrastruktur zu ermöglichen. Hubject selbst betreibt keine eigenen Ladestationen, sondern ermöglicht über das Ladenetzwerk intercharge den reibungslosen Datenaustausch im Hintergrund. Weltweit nutzen mehr als 280 Unternehmen die Plattform, darunter Hersteller von Elektrofahrzeugen, Energieversorger, Mobilitätsdienstleister und Telekommunikationsunternehmen.