alle News / Rimac

Elektro-Supersportwagen aus Kroatien mit einer Leistung von 1088 PS! Zu sehen auf der IAA 2011!

Foto: Rimac Automobili

Der Countdown läuft: Die kroatische Tüftler-Firma Rimac stellt in 14 Std. seine neueste Kreation aus dem Bereich Elektromobilität vor. Auf der Website der vielleicht noch nicht so bekannten aber äußerst innovativen Firma lässt sich ein zur Zeit noch verhüllter 100 % elektrisch angetriebener Supersportwagen erahnen, der alle bis jetzt bekannten Dimensionen sprengen wird.

Die technischen Daten dieses radikalen Elektro-Kalibers genannt Concept_One sind so unglaublich, dass man es kaum fassen kann:

Leistung: 4 flüssigkeitsgekühlte Elektromotoren (2 je Achse) erzeugen 1.088 PS
Beschleunigung: von 0 auf 100 km/h in 2,8 sec.!!
Drehmoment: 3.800 Nm!!
Höchstgeschwindigkeit: 305 km/h (elektronisch abgeregelt)
Reichweite: der 92 kWh Hochleistungsakku soll bis zu 600 km ermöglichen

Die Firma Rimac bewies schon einmal, dass sie Elektroautos der Superlative bauen können. Der Chef von Rimac Automobili Mate Rimac ist Kroate und hat sich mit einem spektakulären Elektroauto-Umbaus eines BMW E30 einen Namen gemacht. Der BMW leistete 404 kW/550 PS und 900 Nm max. Drehmoment. Das genügte damals für 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h, einer Spitzengeschwindigkeit von 280 km/h, wobei die 24 kWh fassenden Batterien für eine Reichweite von 180 km genügten. Der grüne Flitzer erregte auch bei der Elektro-Rallye e-miglia 2011 großes Aufsehen.

Dass die Firma das Zeug hat, es auch mit den großen Autobauern Europas aufzunehmen, beweisen Sie auch mit einem sehr gelungenen und stilvollen Teaser zum Concept_One.

Rein wirtschaftlich und ökonomisch gesehen, würde ich sagen, dass ein Elektroauto mit solch einer Leistung irgendwie ins Absurde abgleitet – abgesehen davon, dass sich so ein Auto fast niemand leisten kann. Andererseits ist es vielleicht genau das, was die Welt braucht, um all die Skeptiker da draußen vom enormen Leistungspotenzial der Elektroautos zu überzeugen. Rimac zeigt mit dieser Studie den ganz Großen wie Audi, VW, Porsche, Toyota u.a., dass es möglich ist, Elektroautos zu bauen, die mehr leisten als ein Bugatti Veyron und viel weniger verbrauchen als alle verfügbaren Benzinautos.

Nähere Details zum Concept_One erfahren wir dann auf der IAA, die am 15. September 2011 bis zum 25. ihre Pforten öffnet. Es wird spannend und vielleicht ist es kein Zufall, sondern Bestimmung, dass Nikola Tesla Kroate war!

3 Kommentare

  1. kristijan kroflin says:

    nikola tesla war nikola tesla.

  2. Pingback: Rimacs Concept_One – erstmals in einem Video “fahrend” zu sehen! | Elektroauto-Infos • Neuigkeiten und Informatives aus Österreich rund um das Thema Elektromobilität